Deutsch

Making of "Der dritte Mann"

In der Kanalisation stank es dem Hauptdarsteller Orson Welles zu sehr, deshalb musste ein Fleischhauer als Double herhalten. Das Filmequipment passte nicht in die Riesenradgondel, also wurde in einem Londoner Studio gedreht. Und die Filmkatze wurde von gleich drei Katzen verkörpert, die sich aber nicht mal sonderlich ähnlich sahen. – Wie bei jedem anderen Film wurde auch beim Film-noir-Klassiker „Der dritte Mann“ (mehr oder weniger erfolgreich) getrickst. Nur Wien wurde schonungslos ehrlich dargestellt: Die Stadt in der Nachkriegszeit war farblos wie der Film selbst. 1951 gab’s einen Oscar für die beste Schwarz-Weiß-Kamera. 2019 jährt sich nun die Weltpremiere in London zum 70. Mal. Vor allem die Szenen in Wiens Kanalisation, in die Harry Lime (dargestellt von Orson Welles) vor seinen Verfolgern flüchtet, blieben weltweit im kollektiven Gedächtnis. Besuchen Sie mit uns die Originaldrehorte des legendären Films in Wien (indem Sie am Desktop den Cursor auf die nummerierten Pins bewegen bzw. mobil diese mit dem Finger berühren).

Die Filmausschnitte wurden uns freundlicherweise von STUDIOCANAL zur Verfügung gestellt. „Der dritte Mann“ ist seit 2015 digital remastered als DVD erhältlich.

Josefsplatz

Legendär ist der Hausmeister von Harry Limes Wohnhaus: Paul Hörbiger konnte kein Englisch und die Texte nur dank Lautschrift sprechen. Harry Lime gibt als Wohnadresse Stiftgasse 15 (im 7. Bezirk) an. Gedreht wurde aber am Josefsplatz vor dem Palais Pallavicini. Direkt vor dem Haus soll Harry Lime niedergefahren worden sein. Alle Zeugen geben an, dass die Leiche von zwei Männern auf die andere Straßenseite zum Kaiser-Joseph-Denkmal getragen wurde. Nur der Hausmeister will drei Männer beobachtet haben. Wer also war „Der dritte Mann“?

Riesenrad

Kaum ein Film, der in Wien gedreht wurde, kommt ohne Riesenrad aus. Obwohl es im Sowjet-Sektor stand, durfte das britische Filmteam dort drehen. Die Szenen direkt am Einstieg und in der Gondel wurden jedoch in einem Studio aufgenommen.

Hotel Sacher

Weltberühmt (vor allem auch wegen der gleichnamigen Torte) diente das Hotel Sacher während der Dreharbeiten als britisches Militärhotel. Drehbuchautor Graham Greene wohnte hier während seiner Recherchen.

Mölker Bastei

Hier, auf den Resten der alten Stadtmauer nahe der Universität Wien, hat Orson Welles seinen großen Auftritt: Erst nach knapp einer Stunde erscheint er als Harry Lime im Film. Er steht im Schatten eines Türeingangs, eine Katze zu seinen Füßen (übrigens eine von drei Filmkatzen, die zum Einsatz kamen, sich aber nur mäßig ähnlich sahen).

Kanalisation

Legendärster Drehort für „Der dritte Mann“ war die Wiener Kanalisation. Harry Lime flüchtet am Karlsplatz über eine steinerne Treppe in die Wiener Unterwelt (auch heute noch steigt man hier zur gefragten „3. Mann Tour – Kanal“ hinab). Als Drehort war der Kanal freilich suboptimal: Zum einen, weil es fürchterlich stank und sich Orson Welles deshalb bei vielen Szenen von einem Double, dem Wiener Fleischhauer Schusser, vertreten ließ. Zum anderen, weil nur wenige Räume dort unten groß genug sind, um darin drehen zu können. Gekonnte Schnitttechnik und ausgefeilte Perspektivenwechsel ergeben die Illusion eines unendlich weitläufigen Kanalnetzes.

Veranstaltungen 2019-2021

Dritte Mann Museum

Ein Highlight für alle Fans des Films ist das Dritte Mann Museum nahe dem Wiener Naschmarkt. Mit viel Liebe haben die beiden Dritte-Mann-Fans Gerhard Strassgschwandtner und Karin Höfler seltene Exponate und Filmrequisiten aus aller Welt zusammengetragen. 2019 wartet eine ganz spezielle Sonderausstellung auf die Besucher: „70 Jahre Filmpremiere ‚Der dritte Mann‘“ zeigt bisher noch nie ausgestellte Schätze (11.5.2019-6.1.2021).

3. Mann Tour – Kanal

Von Mai bis Oktober können Interessierte genau an jener Stelle in die Wiener Kanalisation hinabsteigen, an der auch Orson Welles als Harry Lime in den Wiener Untergrund flüchtete. Bei den spannenden Führungen durch die Wiener Kanalisation erfährt man nicht nur Interessantes zum Film „Der dritte Mann“, sondern auch zum Abwassersystem der Millionenstadt Wien.

Dritte Mann Museum

Pressgasse 25

1040 Wien

www.3mpc.net

Tel. +43 1 586 48 72

Sa 14-18, Führungen auf Anfrage

3. Mann Tour - Kanal

Karlsplatz-Girardipark

1010 Wien

www.drittemanntour.at

Mai - Oktober: Do-So 10-20 (letzte Führung: 19)

Diese Momente könnten Sie auch interessieren

Zurück